Hilfe zur Selbsthilfe lautet das Motto unseres Sozialdienstes

Unser Sozialdienst ist neben der Medizin und Pflege ein unverzichtbarer Bestandteil in der Patientenversorgung und trägt zur Verbesserung der Lebensqualität und Teilhabe der Menschen in ihrem sozialem Umfeld bei.
Natürlich berücksichtigt der Sozialdienst die aktuelle persönliche und soziale Lage des Patienten. Es geht in erster Linie um die Mobilisierung vorhandener Kräfte, die Wiederherstellung oder Erhaltung der Handlungsfähigkeit im persönlichen, individuellen Umfeld und im Alltag. Um sich im täglichen Leben behaupten zu können, sollen die eigenen Ressourcen, aber auch externe ausgeschöpft werden. Der Sozialdienst leistet Unterstützung und erarbeitet gemeinsam mit den Patienten Lösungsstrategien. Hilfe zur Selbsthilfe steht hierbei im Vordergrund.

Die Ziele der Klinik am Park sind eine umfassende Behandlung der Patienten, die nach  einem Krankenhausaufenthalt einer Wiedereingliederung in die Belastungen des Alltags und des Berufslebens bedürfen. Dabei sollen verlorengegangene Fähigkeiten und Fertigkeiten wiedererlangt bzw. kompensiert werden.
Um dies zu erreichen, ist neben der medizinischen Betreuung auch die psychosoziale Unterstützung notwendig. Die individuelle Hilfestellung ist u. a. Aufgabe des Sozialdienstes.  Er steht den Patienten und deren Angehörigen als Ansprechpartner bei unterschiedlichen Fragestellungen zur Verfügung. Dies beinhaltet insbesondere:

  • Beratung in sozialrechtlichen Fragen (Pflegeversicherung, Schwerbehinderung)
  • Sicherung der Weiterversorgung nach Beendigung des Klinikaufenthaltes (z.B. Wohnraumanpassung, Einschaltung eines Pflegedienstes oder Essen auf Rädern)
  • Psychosoziale Betreuung (z. B. Unterstützung in der Auseinandersetzung mit dem sozialen Umfeld oder mit Behörden)
  • Hilfestellung bei beruflichen, privaten oder wirtschaftlichen Problemen

Laden Sie hier unsere Imagebroschüre in russischer Sprache herunter.